BEDINGUNGSLOSE SELBSTLIEBE | SCHAMANISMUS | TROMMEL- & RASSELBAU

Ich bin Tanja Richter und erschaffe einen Raum für deinen Seelentraum.

Du bist hier richtig, wenn du

  • Begleitung bei deiner Seelenarbeit benötigst,
  • eine schamanische Ausbildung suchst,
  • eine Trommel oder eine Rassel für deine schamanische Arbeit brauchst.

Wie wär’s mit einem LEBEN MIT BE|GEISTER|UNG?

Be|geister|ung

Ich liebe das Wort “Begeisterung”! In ihm steckt so viel drin. Kommst du über schamanische Arbeit in Kontakt mit der geistigen Welt, mit den Geistern, wirst du buchstäblich begeistert. Und das auf vielfältige Weise.

Lässt du dich auf Geister ein, wird dein Leben bunter, tiefer, echter, liebe- und freudvoller, freier, sinnlicher, friedlicher, ideen- und beziehungsreicher.

Meine schamanische Arbeit für dich

Als Schamanin bin ich in gutem Kontakt mit der geistigen Welt in all ihren Erscheinungsformen. Ich vermittle, dolmetsche und helfe dir dabei, selbst in Kontakt mit den Geistern zu kommen und zeige dir Wege, wie du dich öffnen kannst.

Neben der Seelenarbeit wie Seelenrückholung, Extraktionen von alten Energien und Besetzungen, Auflösen alter Seelenverträge usw., schamanischer Ausbildung und dem Trommel- und Rasselbau ist es mir wichtig, Welten miteinander zu verbinden.

Eine Vision

Wie gern sähe ich es z.B., wenn Ingenieure mit den Naturgeistern zusammen arbeiten würden. Was für Erfindungen wären möglich, wenn technische Entwickler ihr Fachwissen mit dem Wissen der Naturwesen verbinden würden!? Vielleicht wird es irgendwann einen Kurs für “Kommunikation mit Naturwesen für Ingenieure” geben. Das ist einer meiner persönlichen Seelenträume.

Meine eigene Reise

Mein Start ins Leben war schwierig und angefüllt mit Zusammenbrüchen, Veränderungen und Unsicherheiten familiärer und als Kind der DDR auch gesellschaftlicher Art. Ich war voll mit einem atheistischen, marxistischen Weltbild, mit Glaubenssätzen und Gefühlen, die sich widersprachen, mich in den Widerstand geführt hatten und die mich letztendlich mitten rein, in eine ausgewachsene Depression brachten.

Lange Zeit habe ich dennoch versucht, mein Leben irgendwie auf die Reihe zu bekommen, was mir einfach nicht gelang. So war ich mit Anfang dreißig auf dem “Höhepunkt aller Sinnlosigkeit meines Lebens” angelangt. Ich “schrabte” am Rand des Lebens entlang und stand schon mit einem Fuß auf der anderen Seite.

Jedoch habe ich mein Leben immer beobachtet und sehr genau hingeschaut. Bei äußeren Ereignissen, die andere Menschen vielleicht als Zufall bezeichnet hätten, fand ich klare Verbindungen zu Entscheidungen, die ich für mich im Inneren getroffen hatte.

So hatte ich mich bis Anfang dreißig nach und nach auch für die Möglichkeit geöffnet, dass irgendetwas hinter den Dingen wirken könnte. Endlich konnte die geistige Welt Kontakt mit mir aufnehmen, was sie auch sehr eindrucksvoll tat.

In dieser Zeit lernte ich eine Schamanin aus Stralsund kennen. Sie brachte mir einen großen Seelenanteil zurück. Von dieser Arbeit und den Auswirkungen war ich so beeindruckt, dass ich wusste: Das will ich auch können. Und so begab ich mich zwei Jahre in ihre Ausbildung, ohne zu wissen und davon auszugehen, dass ich diese Arbeit irgendwann auch für andere Menschen machen würde. Ich wollte einfach nur mich selber heilen.

Nach und nach kamen meine Seelenanteile zu mir zurück und änderten sich meine Gedanken und Gefühle fast von allein. Ich traf neue Entscheidungen, wurde wieder lebendiger, hörte nach zwei schamanischen Reisen zu dem Thema auf zu rauchen und begann Dinge zu tun, die mir gut taten.

Ich lernte und lerne noch von anderen Menschen, aber auch von Tieren, Bäumen, Pflanzen und Steinen und natürlich vor allem von meinen Geistern selbst.

Im Jahr 2008 hatte ich mal wieder eine Phase, in der ich darüber nachdachte, welcher Arbeit ich hier auf der Erde nachgehen wollte. Ich habe sehr viele Talente und auch Interessen. Ich liebe Naturwissenschaften, Physik und Chemie, Technik und Logik, ebenso wie das Reisen in den geistigen Welten, das Nichtrationale und das Fühlen.

Ich konnte mich nie festlegen auf nur einen Weg, an den ich für den Rest meines Lebens gefesselt wäre. Zu der Zeit war ich gerade bei einer Firma, die Windkrafträder herstellt, als technische Mitarbeiterin angestellt, als ich morgens mit den Worten “Schamanismus, Liebste” geweckt wurde.

Es hat noch einige Zeit gedauert, bis ich mich traute, für andere Menschen schamanisch zu arbeiten. Anfang 2009 begann ich damit. Seitdem begleite ich Menschen durch ihre tiefgreifenden spirituellen Prozesse hin zu sich selbst.

Eine meiner wertvollsten Perlen in meiner Schatz- und Werkzeugkiste ist die bedingungslose Selbstliebe. Sie ist nach meiner Erfahrung ein guter Kompass auf dem eigenen Lebensweg. Das heißt, sie ist nicht nur ein Ziel, sondern vor allem auch ein Werkzeug, welches ich dir auf unserem möglichen gemeinsamen Weg immer wieder in deine Hände legen werde.

Inzwischen lebe ich mit meinem wunderbaren Mann seit August 2018 in Kiel, arbeite hier die halbe Woche bei einem IT-Dienstleister und baue seit Ende 2019 den SeelenTraum in Kiel auf.

Der kleine Luftballon

Diese Geschichte zum Thema Fremdenergien und Besetzungen gibt es jetzt als Paperback bei amazon.
Oder du kannst sie in meinem Shop als PDF kaufen.

Der kleine Luftballon mit Illustrationen von Susanne Stute

Neueste Hörprobe

Jahreskreis 2022

21.06.2022 Litha
Sonnenfest: Sommersonnenwende

12.08.2022 Lughnasadh
Mondfest: 8. Vollmond nach Jul

23.09.2022 Mabon
Sonnenfest: Herbsttag- und Nachtgleiche