Aufstellungen aller Art auf dem Systembrett

Aufstellungsarbeit ist eine wunderbare Möglichkeit, sich Zusammenhänge, Glaubenssätze und auch Gefühle bewusst zu machen.

Alles, was wir denken, fühlen und sagen, ist schöpferisch und ist eine wirksame Kraft. Sie beeinflusst das System, in dem wir uns befinden. Und wir befinden uns immer in einem System, das in einem System, das in einem System, das in einem System ... ist. 

Egal, welche Art von System wir uns auf dem Brett gemeinsam anschauen, du veränderst es bereits dadurch, dass du es anschaust. Egal auch, an welcher Stelle wir mit einem Thema beginnen, es führt uns früher oder später immer zu einem Knackpunkt, offenbart uns Lösungen oder auch Ansätze, um dann auf tieferer Seelenebene zu arbeiten.

Ich liebe die Arbeit auf dem Systembrett, denn sie lässt dich sehen, was du fühlst und denkst. Sie ist wie eine Taschenlampe, die ins eigene Unterbewusstsein strahlt. Und während ich bei anderen Methoden für dich arbeite, machst du diese Arbeit auf dem Systembrett selbst. Durch das eigene Sehen und Wahrnehmen kann es dir deutlich leichter fallen, das Geschehen und auch die Veränderung, die daraus folgen, leichter anzunehmen.

Obendrein ist das Arbeiten mit dem Systembrett eine wunderbare Übung, gerade für sehr verstandesgeprägte Menschen, wieder ins Fühlen zu kommen und die eigenen Empfindungen wieder und wieder wahrzunehmen, zu benennen und auch zu verändern.